Home / FAQ / Was genau ist ein Fahrradführerschein?

Was genau ist ein Fahrradführerschein?

Der Fahrradführerschein wird je nach Bundesland in der Schule verpflichtend erarbeitet. Dazu trifft man sich mit einem Verkehrspolizisten und lässt sich in theoretisch in das Verkehrssystem einweisen. Daraufhin fährt man auf einem Übungsplatz mit Verkehrsschildern und simuliert somit den Straßenverkehr. In der praktischen Prüfung wird man unauffällig von Polizisten beobachtet und bewertet. Erhält man den Fahrradführerschein, wird man offiziell als verkehrstauglich eingestuft. Jedoch ist der Fahrradführerschein nicht verbindlich. Das heißt, man muss diesen Führerschein nicht besitzen und aufzeigen können. Es handelt sich lediglich um einen inoffiziellen Führerschein, welchen man in der Schulzeit erwerben kann, aber nicht erhalten muss. Darum muss eine nicht bestandene Prüfung nicht wiederholt werden.

Siehe auch

Ist das Einrad eine Alternative zum Fahrrad 12 Zoll?

Das Einrad ist wie der Name schon aussagt, praktisch ein Fahrrad mit nur einem Rad. …